Rund 120 Jungbläser beim Bläserjugendtag in Maulbronn - Dank an unsere Sponsoren


Am Samstag, 16. April haben wir für den Blasmusikkreisverband Pforzheim-Enzkreis den Bläserjugendtag 2011 veranstaltet. Rund 120 Kinder und Jugendliche haben sich zu diesem morgens um 9.00 Uhr in der Stadthalle versammelt, voller Spannung, was sie erwarten wird.

 
 
Es wurde ein Tag mit viel Musik, einiger Anstrengung aber auch viel Spaß. Die jungen Musiker wurden in zwei Orchester mit ca. 50-60 Musikern aufgeteilt und in eine Schlagzeug-Gruppe. Während die Schlagzeuger unter Leitung von Zhivko Peshev, dem Drummer des Landespolizeiorchesters, in der Stadthalle proben konnten, versammelten sich die Orchester im Salzachgymnasium zu gemeinsamen Proben.
 
Die Orchester wurden ebenfalls von Vertretern des Landespolizeiorchesters geleitet, zum einen von Julia Schlag, Klarinettistin und Vizedirigentin des Polizeiorchesters und von Fabio Croce, Solo-Oboist im Polizeiorchester und Dirigent des Großen Blasorchesters unserer Stadtkapelle.
 
An nur einem Tag studierten die Orchester und Schlagzeug-Gruppe je zwei anspruchsvolle Stücke ein, mit denen sie beim abendlichen Abschlusskonzert begeisterten. Danach konnten die Jugendlichen und alle anderen Besucher ein beeindruckendes Konzert des Landespolizeiorchesters mit Dirigent Toni Scholl erleben, das an Klangvielfalt und Virtuosität nichts vermissen lies. So wurde der Tag für alle Beteiligten, insbesondere für die Jungbläser, zu einem tollen Erlebnis.
 
Wir danken allen Helfern und Unterstützern, die diese Veranstaltung möglich gemacht haben und den Sponsoren, die da waren:
 
  • - Ensinger Mineral- und Heilquellen
  • - Volksbank Bruchsal-Bretten
  • - EnBW
  • - FLUX GMBH
  • - E.+E. Egler GmbH
  • - Münsinger Getränke
  • - Terveen Werbemittel Großhandel
  • - Post-Apotheke Knittlingen
  • - Bäckerei Schmid in Lienzingen
  • - Landespolizeiorchester Baden-Württemberg
  • - Stadt Maulbronn
Der Überschuss des Bläserjugendtages geht an die Stiftung zur Jugendförderung des Blasmusikkreisverbandes, so dass damit die Bläserjugend weiter unterstützt wird.

Bericht der Pforzheimer Zeitung