Ausflug der Blockflötenkinder


Der Zoo in Karlsruhe war am 15. Juli das Ziel von 12 Blockflötenkindern und 7 Betreuern. Wir starteten mit der S-Bahn um 08.55 Uhr von der Haltestelle Schulzentrum in Bretten Richtung Karlsruhe und kamen dort nach einer dreiviertelstündigen Fahrt am Hauptbahnhof an. Ein kurzer Fußmarsch brachte uns anschließend an unser Ziel. Im Zoo angekommen konnten wir zunächst die Fütterung der Elefanten und Pinguine mitverfolgen.
 
 
 
 
 
Danach genossen wir ein leckeres Picknick, mit Laugenwecklen, Mini-Saitenwürstchen und Gemüse vor dem Gehege der Pinguine. Um den Zoo und seine Bewohner besser erkunden zu können, teilten wir uns nach der Fütterung der Seehunde in 3 kleinere Gruppen auf. Jede Gruppe erkundete den Zoo selbstständig und besuchte beispielswiese die Giraffen, das Raubtierhaus oder die Affen.
 
Zum Abschluss trafen sich alle Gruppen auf einem großen Spielplatz. Dort warteten viel Attraktionen auf die Kinder wie eine große Kletterpyramide und ein Wasserspielplatz. Auf Grund dieser Vielzahl an Attraktionen mussten wir uns auf dem Weg zur Bahn etwas beeilen, da es sehr schwer war sich von dem Spaß den diese boten zu lösen. Wir schafften es pünktlich zur Bahn und kamen so um 15.05 Uhr wieder in Bretten an, wo die Kinder schon von ihren Eltern erwartet wurden.
 
Es wurde noch ein Bild von der Gruppe gemacht, dann traten alle den Heimweg an. Alles in allem konnten wir einen sehr schönen Tag mit strahlendem Sonnenschein und vielen kleinen und großen Attraktionen in Karlsruhe verbringen.