Herbstkonzert 2017


„Orchester haben keinen eigenen Klang, den macht der Dirigent“ frei nach diesem Ausspruch eines bekannten Dirigenten haben wir zum diesjährigen Herbstkonzert eingeladen – und wir können nun mit Stolz behaupten, dass wir nicht zu viel versprochen haben. Rund 250 Gäste durfte Vorstandsvorsitzender Frank Duss an diesem Abend, nach dem klangvollen Konzertauftakt des Großen Blasorchesters unter dem Dirigat von Martina Wratsch in der Stadthalle begrüßen. Gekonnt entlockte Vorstand Frank Duss in seiner Begrüßung den Konzertbesuchern die zurückgelegte Entfernung, welche diese auf sich genommen haben, um am Konzert teilzunehmen, überbrückte so eine kleine Umbauphase und übergab daraufhin wieder die Moderation an Anita Dworschak.

Nach diesem kleineren Umbau auf der Bühne zeigte das Jugendorchester unter der Leitung von Dirigent Matthias Hefner sein Können. Das Jugendorchester zeigte sich klangvoll und technisch versiert. Mit Stücken wie „Hobbits” und “Highlights from Frozen” überzeugte das Jugendorchester das Publikum vom Erfolg der Arbeit mit Dirigent Matthias Hefner.

Ein Höhepunkt des Abends und der musikalischen Leistung des Großen Blasorchesters war sicherlich das Stück „Welcome to the imagination World“, welches unstruktieriert und lose beginnt und dann durch und mit der Dirigentin in ein klang- und eindrucksvolles musikalisches Higlight verwandelt wird. Mit Groovin Around, welches aus treibenden Drumgrooves, straightem Rhythmus, eingängigen Melodien und viel Platz für die Kreativität der Solisten besteht, endete das Konzertprogramm. Zu unserer Freude wurde vom Publikum nachhaltig eine Zugabe gefordert.

Musik ist ein Ausdruck am Puls der Zeit und so auch das Konzept, welches hinter dem musikalischen Programm stand, sehr passend. Ein Spagat – oder besser gesagt – ein Zusammenspiel musikalischer Tradition und Moderne, welches im übertragenen Sinne sicher auch viele Situationen unserer heutigen Zeit wiederspiegelt. Das Konzept ging auf – und wir werden im kommenden Jahr am Herbstkonzert wieder ein Programm präsentieren, welches die Zuhörer begeistert.

Eines der schönsten Dinge an diesem Abend – der Applaus des Publikums. Als Dirigent und Musiker ist es einfach ein tolles Erlebnis vor einem dankbaren Publikum zu spielen. Dafür vielen Dank!