Serenadenkonzert des Polizeimusikkorps Baden-Württemberg


Blasmusik auf höchstem Niveau erlebten die rund 500 Zuhörer beim Benefizkonzert des Polizeimusikkorps Baden-Württemberg in Maulbronn. Leider verhinderte das schlechte Wetter am Nachmittag die Sommerserenade im Freien vor dem Ambiente des Klosters. So musste das Konzert in die Stadthalle verlegt werden, was aber für den akustischen Hörgenuss kein Nachteil war.

 

Der Leiter der Polizeidirektion Pforzheim, Burkhard Metzger begrüßte zahlreiche Ehrengäste wie MdL Dr. Hans-Ulrich Rülke und erster Landesbeamter Wolfgang Herz. Bürgermeister Andreas Felchle dankte in seiner Ansprache dem Polizeimusikkorps für das Benefizkonzert zugunsten des Vereins "Sicheres Pforzheim - sicherer Enzkreis" und zugunsten der Jugendarbeit der Stadtkapelle Maulbronn.

Das Jugendorchester der Stadtkapelle Maulbronn unter Leitung von Jürgen Charrier eröffnete den Konzertabend. Die jungen Musiker verstanden es, mit Spielfreude das Puplikum einzustimmen.

Blasmusik der Extraklasse bot anschließend das Polizeimusikkorps Baden-Württemberg unter der Leitung von Toni Scholl. In verschiedenen Stilrichtungen spielte das Orchester heiter beschwingte und fetzige, wie auch sinfonische Blasmusik vom feinsten. Für besondere Höhepunkte und Gänzehautfeeling sorgten die beiden Solisten Bernd Bogisch mit "My Way" mit dem Flügelhorn und der Trompete und Franco Hänle mit dem Vibraphon und "A Tribute to Lionel".

Mit begeistertem Applaus konnte das Puplikum das Polizeimusikkorps noch zu drei Zugaben bewegen, bevor ein toller Blasmusikabend zu Ende ging.